post

„Notbremse“

Der Beschluss der sogenannten „Bundes-Notbremse tritt ab Samstag den 24.4.2021 in Kraft und soll voraussichtlich bis vorerst Ende Juni gelten. Dieser Beschluss bremst den ohnehin in Thüringen schon seit gut einem halben Jahr verbotenen Amateursport weiter aus.

Erst der Saisonabbruch und gut 3 Tage später ein weiterer k.o. – Schlag für die Vereine. Auch wenn sich mittlerweile durch verschiedene Sportler, Vereine, und „Experten“ der Widerstand gegen den Stillstand wert, so weiß man momentan nicht, wie es werden soll, da die Landesregierung zum Sport keinerlei Perspektiven aufzeigt.

Verschiedene Angaben wie zum Beispiel: max. 5 Kinder in einer Gruppe bis 14 Jahre wären zulässig, wobei was soll das?! Die Sportstätten sind weiterhin gesperrt, mit keiner Möglichkeit, den Kindern sportliche Betätigung zu ermöglichen. Auch in den Schulen geht in diesem Punkt nach wie vor nichts.

Vieles ist einfach unverständlich und der Frust wächst mehr und mehr.

Kinder brauchen Bewegung, die Gemeinschaft und ihre Liebe zum runden Leder!

Bewegung und vor allem die frische Luft ist gut für das Immunsystem. Es ist erwiesen, daß die Ansteckung im Freien extrem gering ist, und vereinsseitig durch angepasste Hygienekonzepte dies wirklich absolut auf ein Minimum reduziert wird.

Hoffen wir, daß die „Notbremse“ kein vor die Wand fahren des Amateursportes wird! Bleibt euren Vereinen treu, haltet Euch fit, auch wenn das wirklich nicht einfach ist, gerade für die Jüngeren!

Bleibt gesund und munter, bis hoffentlich bald auf dem Platz.

Text und Bild / Daniel Grambs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.