post

„Habe die Ehre“

… sagt man so schön in Bayern und die E-Junioren erwiesen diese mit der Turnierteilnahme vom Veranstalter DJK TSV Rödental in der Franz Göbel Halle Rödental.

Die Anfahrt erwies sich für einige Teams als etwas schwierig, da der Winter mit reichlich Schnee für ein leichtes Chaos auf den Straßen sorgte.
In der Halle war alles vorbereitet, der Kaffee bereits warm und lauter Leckereien schon fertig.

Nach dem Aufwärmen wurden alle Teams begrüßt und los ging es in die Partien.
Der PPSV hatte sein erstes Spiel gegen den FC Altenkunstadt, in welchem wir aber noch nicht ganz wach waren und gaben dies leichtfertig mit 2:0 her.

Nun mussten wir liefern um in dem Turnier noch mitmischen zu können. In der Partie gegen die DJK TSV Rödental gingen wir mit guter kämpferischer Leistung und tollen Spielzügen als Sieger vom Platz. Nun war noch was drin und es galt, noch einmal alles in das letzte Vorrundenspiel gegen den TSV Marktzeuln zu legen. Unsere Jungs gaben alles, der Tormann hielt jeden Ball, der auf den Kasten kam (Wahnsinn) und wir gingen in dieser Partie in Führung, welche wir nicht mehr hergaben.

Unfassbar, nun waren wir sogar Gruppenerster und standen im Halbfinale.
Das erste Halbfinalspiel war ein Krimi, da hier erst im 9m – Schießen der Sieger hervorging.

Unser Halbfinale gegen die SG Itzgrund sollte auch spannend werden. Wir begannen recht gut, gerieten aber nach ein paar Minuten unglücklich in Rückstand. Die Jungs steckten nicht zurück und glichen in einem super ausgespielten Konter aus. Mit einer Ecke, die schnell ausgeführt wurde, erzielten wir sogar die 2:1 Führung.
Diesmal schafften wir es aber nicht über die Zeit und Itzgrund glich kurz vor Schluss der Partie aus. Also musste auch hier der 9m Punkt entscheiden.

Geschlossen stand man an der Mittellinie und motivierte sich noch einmal. Das Glück war uns hier jedoch nicht hold und wir verloren leider.

Jetzt stand das Spiel um Platz 5 auf dem Programm und auch hier sollte erst der 9m Punkt die Entscheidung bringen. Diese 3 Partien waren nichts für schwache Nerven bei den Betreuern, Eltern, Omas und Opas.

Im Spiel um Platz 3 ging es dann für den PPSV gegen die SpVgg Bayern Hof, welche im gesamten Turnier technisch sehr guten Fußball zeigte. Keine leichte Aufgabe für uns, wir versuchten alles, jedoch das technisch Gute muss man mit viel Laufbereitschaft sowie Biss „bekämpfen“ und so sah man mit zunehmender Spielzeit, dass die Ausdauer der Kinder Richtung leer ging.

Am Ende verloren wir leider klar, sind aber mit dem erreichten Platz 4 hochzufrieden. Respekt Jungs für diese klasse Leistung.

Wir schauten nun noch entspannt dem Finalspiel zu, welches die TSV Marktzeuln für sich entschied. Herzlichen Glückwunsch hierzu!

Das Turnier stand unter dem Namen „HallenMasters 2019“. Was soll ich sagen, es wurde dem Namen gerecht und man fühlte sich wie in der „Bundesliga“.
Nach jedem Tor sowie jeder letzten Minute eines Spieles gab es musikalische Untermalung. Das Ganze wurde perfekt vom Nachwuchs moderiert und es gab viele fleißige Hände rund um das HallenMasters.
Zur Siegerehrung war der Bürgermeister höchst persönlich da und lobte die tolle Leistung aller Mannschaften.
Auch die Tribünen waren gut gefüllt, die Stimmung war super und alle mit viel Herzblut dabei.

Ein ganz großes Danke für diesen tollen Tag bei Euch und Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Teams!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.