post

Teamleistung

Das vorletzte Spiel für die C2-Junioren stand auf dem Plan. Zu Gast waren die Sportfreunde der SG FSV Rot-Weiß Breitungen 2. Eine Verbesserung auf Platz 5 in der Tabelle wäre möglich und so war man hochmotiviert sein Bestes zu geben.

Von Beginn an waren die Gastgeber hellwach und gingen noch in der 1. Spielminute mit 1:0 in Führung. Breitungen war von diesem frühen Gegentreffer völlig unbeirrt und warf ebenfalls alles in diese Partie. Es gab Chancen fast im Minutentakt auf beiden Seiten.

Die Keeper hielten ihre Kästen sauber. Mitte der ersten Hälfte nutzten die Hausherren mit einem Doppelschlag die Gunst der Stunde und bauten das Ergebnis auf ein 3:0 aus.

Die Gäste blieben bis zur Pause weiter sehr gefährlich, und für den Trainer waren die vergebenen Chancen zum Haare raufen. So blieb es nach spannender und umkämpfter erster Halbzeit beim 3:0.

Nach dem Wiederanpfiff der Partie entwickelte sich eine hart umkämpfte zweite Spielhälfte, in der die ein oder andere Unsauberkeit leider ungeahnt blieb. Dies „spornte“ wohl noch einige Gäste-Spieler an. Sie forderten regelrecht von ihren Mitspielern ein überhartes Einsteigen und lobten dies auch noch. Das Ganze gipfelte dann in einem unsauberen Wortgefecht, welches fast eskalierte.

Der Schiri pfiff beide Spieler heran mit der Bitte, dies zu unterlassen.

Die Teamleistung der Gastgeber war heute überragend, jeder kämpfte für jeden, keiner kritisierte jemanden. Im Gegenteil: Man baute sich auf und pushte sich, immer weiter zu machen.

Der Lohn für diese phantastische Leistung am heutigen Tage war am Ende ein 7:0 und 3 wichtige Punkte gegen nicht zu unterschätzende Breitunger.

Ganz großes Lob an die Spieler und das Trainerteam für ein perfektes Spiel!

Da es das letzte Heimspiel war, gab es noch einen lockeren Ausklang mit lecker Gegrilltem, Salaten und Kaltgetränken!

Auch hier ein Danke an die Organisatoren, die Salatmacher und nicht zu vergessen unsere Bratabteilung!

Danke an jeden Einzelnen, es war lecker und super lustig!

Ohne Euch alle wäre dies nicht möglich und alles nur halb so schön!

Text und Bild / Daniel Grambs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.