post

Wechselhaft

April, April der macht was er will, heißt es ja so schön. Nachdem vergangene Woche pünktlich zum 1.April der Winter noch mal sein Stelldichein gab und viele Partien abgesagt werden mussten, war auch an diesem Wochenende wieder alles dabei.

Sonne, Regen, Schnee. Mal kalt, mal mild – gepaart mit einer steifen Brise, bot das Wetter seine komplette Bandbreite. Die C2-Junioren empfingen abermals die Sportfreunde des SV 1921 Walldorf 2. Heute ging es aber um Punkte.

Von Anfang an war klar, daß Walldorf in dieser Partie klarer Favorit ist und so gingen Sie quasi mit Anpfiff, durch eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft, mit 0:1 in Führung.

Man merkte doch sehr, daß die wechselhafte Wetterlage und die sehr kühlen Temperaturen alles etwas träger und steifer machten.

Die Gastgeber versuchten besser in die Partie zu kommen, wurden aber in der 15. Spielminute durch ein vorangegangenes Foul der Gäste, welches nicht gepfiffen wurde, mit dem 0:2 abermals kalt erwischt. Durch einen dezimierten Kader und Unterstützung mit einem Spieler aus der C1 sowie zwei Spielern aus dem D-Junioren – Bereich (hier sei dafür ein „Danke“ gesagt) lief der Ball nicht so richtig rund.

Es waren zu große Lücken und die Positionen nicht klar besetzt. Mit einem sehenswerten Spielzug baute Walldorf kurz vor der Pause mit dem 0:3 den Vorsprung weiter aus.

Nach kurzer Erholung und dem Start in die zweite Hälfte gingen die Hausherren mit etwas mehr Biss in der Partie. Dies hatte dann aber auch ein paar Nicklichkeiten und leichte Foulspiele zur Folge. Auf Gästeseite wurde sich zu oft beim Unparteiischen beschwert, der dem Spieler hierfür prompt Gelb gab.

Die Gäste blieben weiter gefährlich, konnten aber ihre Großchancen nicht nutzen. Sie scheiterten mehrfach am Keeper, welcher sensationelle Paraden hatte.

In der Schlussviertelstunde wurde es noch einmal actionreich. Ein „eigentlich“ klarer Elfmeter für Walldorf wurde knapp vor den Sechzehner gelegt, dies erhitzte die Gemüter doch sehr. Doch unbeeindruckt davon schraubten die Gäste das Ergebnis auf ein 0:6.

Da war sie dann noch, die Riesenchance auf den Ehrentreffer, doch auch der Keeper auf Walldorfer Seite überzeugte und hielt seinen Kasten sauber.

Nüchtern betrachtet waren die Gastgeber zu schwach und haben sich 4 von 6 Toren mehr oder weniger selber reingelegt.

Am Ende geht der Sieg abermals verdient an den SV 1921 Walldorf 2.

Text und Bild / Daniel Grambs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.